Главные вкладки

    Стишки и рифмовки к теме "Die Stadt"
    статья по иностранному языку ( класс) на тему

    Халахон Наталия Анатольевна

    В данной папке содержаться стишки и рифмовки по темам, которые можно использовать в качестве фонетической зарадки или физминутки!

    Скачать:


    Предварительный просмотр:

    Eine alte deutsche Stadt.

    1. Wir gehen so gerne spazieren

      In unsrer schӧnen Stadt,

      Weil sie viel bunte Garten

      Und helle Häuser hat.

    1. Die Mark

       Wiese, Wasser, Sand,

       Das ist des Markers Land

       Und die bunte Heide

       Das ist seine Freunde.

    1. Die Dorfer sind wie im Garten,

      In Turmen von seltsamen Arten

      Klingen die Glocken wie weh.

      Uferschlosser warten

      Und schauen durch schwarze Scharzen

      Mud auf den Mittagsee.  



    Предварительный просмотр:

    Die Monate.

    1. Tatera, tatera, tschinbum trara!

       Der Monat … ist da.

       Prinz Karneval zieht mit mir ein.

       Nun lasst uns lustig sein.

    1. Der Januar ist da.

       In die Schule kommen wieder,

       Singen neue freue Lieder,

       Lesen, schreiben, rechnen hier

       Viele Kinder und auch wir.

       Ei, ei, ei- die Ferien sind vorbei.

    1. April, April

       Macht immer, was er will.

       Bald Sonnenschein, bald Schnee,

       Bald regnet es-o weh!

       

    1. Ei, ei, ei! Im Monat Mai

       Ist es warm und kalt dabei.

      1,2,3-komm, lieber Mai!

    1. Ich bin der Monat Januar!

       Mit mir beginnt das neue Jahr.

       Ich bringe Frost, ich bringe Schnee

       Zu Eis erstarrt sind Fluβ und See.

    1. Das Jahr beginnt im Januar

       Und endet im Dezember.

       Dann kenne ich noch März und Mai,

       Juni, Juli und September.

    7.Im Januar fangt an das Jahr.

       Sehr kalt ist oft der Februar.

       Im März der Winter schneiden will.

       Der Osterhase kommt im April

       Im Mai freut sich die ganze Welt.

       Im Juni blüht das Korn im Feld.

       Im Juli pflückt man Kirsch  und Beer.

       August plagt uns mit Hitze sehr.

       September reift den guten Wein.

       Oktober fährt Kartoffeln ein.

       November tobt mit Schnee und Wind.

       Dezember uns das Christkind bringt.

    Die Jahreszeiten.

    1. Es war eine Mutter, der hatte vier Kinder,

       Den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter.

       Der Frühling bringt Blumen,

       Der Sommer bringt Klee,-

       Der Herbst bringt Tauben,

       Der Winter bringt Schnee.



    Предварительный просмотр:

    Die Farben.

    1. Grün-wir gehen.

       Rot-wir stehen.

    1. Wir sind blau,

       Rot und weiβ.

       Alle tanzen wir im Kreis.

    1. Ich bin weiβ.

      Ich bin grau.

      Ich bin lustig.

      Ich bin braun.

    1. Bei “ Rot” bleibe stehen,

       Bei “Grün” kannst du gehen.

       Bei “Gelb” muβt du warten,

       Bei “Grün” kannst du starten.



    Предварительный просмотр:

    Das ABC.

     

    1.A b c d e,

      Der Kopf tut mir weh,

      F g h i k,

     Der Doktor ist da.

     L m n o,

     Jetzt bin ich froh,

     P q r s t,

     Es ist wieder gut, juchhe!

     U v w x,

     Jetzt fehlt mir nix,

     Y z,

     Jetzt geh ich ins Bett.

    2.A    Die Affen turnen auf den Baum,

              Den Kleinsten Affen sieht man kaum.

      B     Bare drehen sich im Kreise,

              Tanzen langsam Schritt fur Schritt,

              Immer rund herum zu dritt.

     C       Der Clown hat einen dicken Bauch

              Und spitzt mit einem Wasserschlauch.

     D       Alle meine Taubchen

               Sitzen auf dem Dach,

               Sitzen auf dem Dach.

               Klipp, klapp, klipp, klapp.

    E        Alle meine Entchen

              Schwimmen auf dem See,

              Kӧpfchen in das Wasser,

              Schwänzchen in die Hoh.

    F        Die Frӧsche, die Frӧsche,

              Die sind ein lustiges Chor,

              Sie haben ja, sie haben ja

              Kein Schwänzchen und kein Ohr.

    G      Gieβe deinen Garten,

             Alle Blumen warten,

             Sie sind müde und welk , und matt,

             Weil es nicht geregnet hat.

       

    H      Heidelbeeren, Heidelbeeren

             Stehen in unserem Garten.

             Mutter, gib mir auch ein Paar,

             Kann nicht länger warten.

    I        Igel, Igel, Igeltier,

              Pilze sammeln, komm mit mir!

    J       Ich bin der Monat Januar!

            Mit mir beginnt das neue Jahr.

            Ich bringe Frost, ich bringe Schnee,

            Mit Eis sind Fluss und See.

    K     Die Katze fangt die kleine Maus,

            Die kleine Maus fangt im Haus.

    L      Laterne, Laterne,

            Sonne, Mond und Sterne.

            Ich gehe mit meiner Laterne.

            Meine Laterne sind alle Sterne.

    M     Muh, muh, muh!

            So ruft im Stahl die Kuh.

            Sie gibt uns Milch und Butter,

            Wir geben ihr das Futter!

            Muh, muh, muh!

     

    N    Ein Nilpferd schwimmt bei uns im Zoo.

           Es ist kein Pferd, es heiβt nur so.

     

    O    Otto und Ette

           Steigen in Rakete,

           Fliegen auf den Mond,

           Wo der Mondmann wohnt.

    P    Meine Puppe ist nicht klein!

          Sie ist schӧn und immer rein.

    Q    Ich bin Frosch:

           Qua, qua, qua.

           Ich bin da.

    R    Ein Regenbogen,

           Komm und schau!

           Rot und orange,

           Gelb, grün und blau!

    S     Die Sonne lacht.

           Das Feld ist grün.

           Der Vogel singt.

           Die Blumen blühen.

    T     Um die Tanne tanzen wir,

            Und die Mutter spielt Klavier.

    U     Ute, Peter, Hanz und Toni,

            Alle mit den Schlitten hier,

            Um die Wetter laufen wir!

    V      Die Vogel singen von fern und von nah,

             Der Frühling ist gekommen,

             Der Frühling ist da!

    W     Ich bin der Wind

             Und komme geschwind.

    X     Ixen, dixen

            Silbernixen.

            Ixen, dixen daus.

            Du bist raus!

    Y     Yvonne und ihr Bar Teddy

             Reiten auf einem Pony.

    Das ABC(2)

                    ABC- вот алфавит

                    Он любого весилит.

    A    Affe любит есть бананы,

           Потому что обезьяна

    В    Biene-так зовется пчелка

           Так мала, а столько толка

    С    Chor на концерте выступал

           И аплодировал весь зал.

    D  Dampfer по реке плывет

           Белоснежный параход

    E     Esel по горной тропинке идет

           Хозяина в дальний аул он ведет

    F     Faden – это просто нить,

           Можно вдеть ее и шить.

           Frosch проквакала к дождю-

           Зонтик завтра я возму.

    G    Glocke на урок звонит,

           Опоздать нам не велит.

    H    Hammel очень был упрям

           Но на то он и баран.

     I     Igel  по лесу идет

           Гриб несет- и в дом несет.

     J    Junge в школу не ходил,

           Был он мал и очень мил.

    K    Knopf от куртки оторвалась,

           Закатилась, потерялась.

    L    Lehm возьмем немного глины

           Будем мы лепить пингвина.

    M   Mond сияет нам в окно

           Спать пора давным-давно.

           Milch корова нам дает

           Травку сочную жуёт.

           Messer точат, точат, точат

           Но точиться он не хочет.

    N    Nest любая птица вьёт,

           Там семья её живёт.

    O     Ofen затопили печь

            Будем пироги мы печь.

     P     Papadei кричит “ Привет”

            Говорливей птицы нет.

    Q     Quadrat  известен всем на свете

            Его узнают даже дети.

    R      Rakete в космос улетела

            Планету нашу облетела.

    S      Schneke по траве ползёт,

            На себе свой дом везет.

    T     Trommel  барабанщик взял  

            Палочками застучал.

    U     Ufer виден моряку:

            « Подплываем к маяку .»

    V     Vogel по небу летели

            И на нашу крышу сели.

    W    Wind летит по белу свету

            Всем известно- это ветер.

    X     Нам купили  Xylophon

            Вот весёлый перезвон.

    Y     Y прячется в разных местах,

            Ты поищи его в этих словах:

            System, Asyl, Symbol,

            Symphonie, Hockey, Gymnasium. 

    Z      Zirkus свой открыл сезон

             Есть там тигр, и лев, и слон.

            Ziege по полю гуляла

            травку вкусную жевала.


    Предварительный просмотр:

    Чтобы пользоваться предварительным просмотром создайте себе аккаунт (учетную запись) Google и войдите в него: https://accounts.google.com


    Предварительный просмотр:

    Die Wochentage.

    1.Guten Morgen,

       Ein neuer Tag beginnt!

       Da freuen wir uns alle,

      Weil wir beisammen sind.

    2. Welcher Wochentag ist heute?

       Sag mir bitte, liebe Leute!

       Dienstag oder Montag?

       Mittwoch oder Donnerstag?

       Freitag oder Sonntag?

       Samstag oder Montag?

    1. Ich heiβe Montag!

       Ich heiβe Dienstag!

       Ich heiβe Mittwoch!

       Ich heiβe Donnerstag!

       Ich heiβe Freitag!

       Ich heiβe Sonnabend!

       Ich heiβe Sonntag!

       Guten Tag!

    1. Jede Woche bringt uns wieder

       Arbeit, Freizeit, Bücher, Lieder.

       Montag, Dienstag, Mittwoch-seht,

       Wie die Woche schnell vergeht!

       Donnerstag und Freitag nun-

       Haben wir noch viel zu tun.

       Sonnabend und Sonntag dann,

       Machst du einen  neuen Plan.

    1. Wo ist Montag?

       Wo ist Dienstag?

       Hier, hier, hier,

       Alle, alle hier!

       Das ist Montag.

       Das ist Dienstag.

       Ja, ja, ja,

       Alle, alle da!

    1. Am Sonntag regnet es, o weh!

       Am Montag aber kommt der Schnee.

       Am Dienstag sind die Plätze weiβ.

       Am Mittwoch gehen wir auf das Eis.

       Am Donnerstag ist der Himmel blau.

       Am Freitag ist das Wetter grau.

       Am Sammstag ach, wo ist der Schnee?

       Am Sonntag regnet es, o weh!

    1. Guten Tag, Herr Montag!

       Wie geht es dem Herrn Dienstag?

       Sehr gut, Frau Mittwoch!

       Sagen Sie den Herrn Donnerstag,

       Dass er am Freitag

       Mit dem Herrn Sonnabend

       Zur Frau Sonntag

       Zu Besuch kommen soll!



    Предварительный просмотр:

    Die Tiere.

    1. 1, 2, 3, 4-in den Zirkus gehen wir.

    2.Ein Elefant, ein Bär, ein Tiger,

       Ein Fuchs, ein Hase und ein Wolf.

       Alle sitzen in einem   Zuge.

       Alle fahren nach   Bremen fort.

    3. Ich bin eine . . . Miau!  Miau !

       Ich bin lustig, weiB und grau.

       Ich bin eine . . .  Summ, summ, summ!

       Ich bin lustig. Ich fliege herum.

       Ich bin eine . . .  Piep, Piep!

       Ich bin lustig. Ich bin grau.

     4. Der schönste Fant ist Elefant,

        Elefant, Elefant!

        Ele-ele-elefant,

        Ele-ele-elefant!

        Der schönste Fant ist Elefant.

    5. Ritz und Ratz,

       Maus und Katz,

       Katz und Maus,

       Du bist raus.

    6. Mu-mu-mu,

       So ruft im Stall die Kuh.

       Wir geben ihr das Fütter,

       Sie gibt uns Milch und Butter.

     7. Eine böse Ki-ka-katze

        Schlagt die Maus mit ihrer Tatze.

        Eine Mi-ma-maus

        Sitzt vor ihrem Haus.

        Ein Mi-ma-mäuschen

        Sitzt vor ihrem Häuschen.

    8. Ich bin ein Br.

       Ich laufe hin und her.

       Ich habe gern den Hönig.

       Ich bin im Wald der König!

    9. Wir sind die schwarzen Katzen,

       Die Katzen, die sehr kratzen.

       Schwarze Katzen, Katzen kratzen,

       Kratzen schwarze Katzen?

       Miau, miau, wer wohnt hier?

    10. Wer steht hier am Tor?

         Stellt euch bitte vor.

         Alle haben Angst vor mir

         Ich bin doch ein gutes Tier.

         Ich bin ein Wӧlfchen.

         Wer wohnt im Häuschen?

    11. Wir fahren fahren, fahren

         Wir fahren in die Stadt.

         Wir gehen in den Zoo,

         Der viele Tiere hat.

         Tra-ta-ta

         Tra-ta-ta

         Alle Tiere wohnen da:

         Tieger, Baren, Affen,

         Löwen und Giraffen,

         Füchse, Wӧlfe, Zebras hier

         Alle Tiere lieben wir.  

       12. Die Rätsel

          *Auf dem Baum sitzt ein Lutz,

           Unten schleicht der rote . . . ( Fuchs)

          *Die kleine , graue . . . ( Maus )

            Wohnt in einem groβen Haus.

          *Lustig springt der kleine Affe,

            friβt die Blätter die . . . (Giraffe ).

          *In dem breiten Fluβe Nil

            Lebt das grüne . . .  (Krokodil ) .

      *Auf der Wiese ruhig liegen

        Junge , weiβe , schӧne . . . (Ziegen) .    

      *Fressen Gras mit groβen Mühe

        Nun gewiβ das sind die . . . ( Kühe) .

      *In dem Hof sind alleine

        Schmutzige , groβe . . . (Schweine ).

      *Friβt den Korn und friβt das Gras

        Wer ist das ? Das ist  die . . . ( Gans ) .

      *Bunte , kleine Elemente

        Sind im Wasser.  Das sind . . . ( Enten ) .

      *Wer ist dieser stolzer Mann?

        Kopf ist rot . Das ist ein . . . ( Hahn ).

      *Laufen springen durch die Erde

        Starke , schӧne, kluge. . . ( Pferde) .        

    12. In unserem Häuschen

    Sind schreklich viele Mäuschen

    Sie pfeifen und rappeln,

    Sie trippeln und trappeln

    In Kisten und Schranken,

    Auf Tischen und Banken.

    13.Dreht euch nicht um.

         Der Fuchs geht um,

         Er wird euch schon belauschen.

         Er friβt die grune Blätter ab,

         Die andern laβt er rauschen.

    14. Ich bin eine Maus

       Und ich heiβe Fell.

       Ich sehe dich Klaus

       Ich laufe sehr schnell.

      15.Ich bin ein Kater

      Und ich heiβe Klaus.

      Ich bin sehr hungrig,

      Ich sehe dich , Maus.

      Ich fange dich, Maus.

    16. Ich freue mich, ich freue mich

          So viele Spielzeuge kenne ich

          So viele Tiere nenne ich

          Mit diesen Tieren spiele ich.

    17. Die Mäuse singen,

          Die Katzen springen,

          Bei uns im Ort.

          Doch du muss fort

    18. Viele Tiere konnen springen,

         Andre mӧchten lieber singen.

         Manche wollen ganz gern fliegen,

         Andre bleiben besser liegen.

    19. Das Krokodil, das Huhn, der Hahn

         Der Lӧwe, Affe und Fasan

         Der Elefant, Bär, Tiger, Straus-

         Sie leben all in einem Haus.  



    Предварительный просмотр:

    Die Schule.

    1. Ei,ei,ei-

       Die Ferien sind vorbei!

       Die Schule beginnt.

       Das weiβ jedes Kind.

     

    1. Im Garten steht ein lustig  Haus.

       Die Kinder gehen ein und aus.

       Sie schreiben, spielen, rechnen hier.

       Wie heiβt das Haus?

       Wer sagt es mir?

    1. In der Schule lernen wir,

       In der Schule singen wir,

       In der Schule turnen wir,

       In der Schule spielen wir.

    1. Eins, zwei, drei, vier,

       In die Schule gehen wir.

       In die Schule kommen wir

       Und bekommen “Fünf” und “Vier”.

    1. In der Schule lernt mann viel:

       Lesen, Rechnen, Sport und Spiel,

       Basteln, Singen, Turnen, Schreiben-

       Niemand will ein Dummkopf bleiben.

    1. Die Schule ist ein lustig Haus.

       Dort lernt man schӧne Sachen:

       Das ABC, das Einmalleins,

       Es gibt auch viel zu lachen.

    1. Wir lieben unsere Schule,

       Wir lernen fleiβig hier,

       Wir machen sie auch sauber,-

       Denn Schule- das sind wir.

       Wir turnen hier und singen,

       Wir basteln, spielen hier.

       Wir sorgen hier für Ordnung,-

       Denn Schule-das sind wir!

    1. In der Schule will ich lernen

       Und will immer fleiβig sein,

       Fliegen will ich zu den Sternen,

       Will da auch zu Hause sein.

    1. Wir sind fünf kleine Schwestern.

       Die Schule ist unser Haus,

       Und je nach der Arbeit der Schüler

       Wählen die Lehrer uns aus.

       Dann in die  Tagebücher

       Tragen die Lehrer uns ein,

       Und lustig oder traurig

       Bringen die Schüler uns ein.

    1. In die Schule gehe  ich gern

        Alle Tage wieder.

        Alle Stunden habe  ich gern.

         Pausen noch lieber.



    Предварительный просмотр:

    Die Schulsachen, die Klasse.

    1. Au- au- auber.

       Mein Heft ist sauber.

       Eu-eu-eu,

       Mein Buch ist neu.

    1. Rechts ist das Fenster,

       Und links ist der Schrank.

       Groβ ist die Klasse,

       Und klein ist die Bank.

    1. Wir haben Bücher, Mappen,

       Wir haben Kreide, Lappen,

       Wir haben Karte und Papier,

       Und Heft und Zeitschrift haben wir.

    1. Das ist die Schule,

       Das ist die Wand,

       Das ist das Fenster,

       Das ist die Bank.

    1. Hier steht der Tisch, der Stuhl, der Schrank,

       Das ist die Tasche, die Tafel, die Bank

       Hier liegt das Heft, das Lineal,

       Das sind der Gummi, die Uhr, das Penal.

    1. In unserem Klassenzimmer

       Ist gute Ordnung immer

       Unsere Klasse lieben wir

       Alle lernen fleiβig hier.

    1. Die Tafel ist Schwarz,

       Das Heft ist blau,

       Die Kreide ist weiβ,

       Der Gummi ist grau,

       Schwarz ist die Tafel,

       Und weiβ das Papier,

       Mit Kreide und Tinte

       Schreiben wir hier.  

    1. Wir trinken nur Sahne

       Und essen nur Eis

       Wir singen zusammen

       Und tanzen im Kreis

       Nach vorne,

       Nach hinten

       Nach links,

       Nach rechts.

    9.*Ist sie groβ und auch sehr breit

       Hängt da vorne. Wie sie heiβt? ( Tafel)

      *Grün sind sie das Zimmer schmücken,

      Aber darf man sie nicht pflücken. (Blumen)

      *Es hat Blatter, doch es ist kein Baum.

      Steht im Schrank im Klassenraum. ( Buch)

    *Dieser Gegenstand wozu?

      Machen wir ihn auf und zu. (Tür)

      *Hoch und breit, voll Bücher steht.

      Spricht er nicht und auch nicht geht. (Schrank)

      *An der Decke hängt sie hoch

      Ist oft weiβ, gibt Licht uns noch.(Leuchte)

    *An der Tafel schreibt sie gut

     Ist oft weiβ und auch bunt. (Kreide)

    *Noten stehen drin so schlecht,

    Die wir können singen nicht. (Tagebuch).

    *Viele Regel drin und Texte

    Was ist das? Er rat s als Erster. ( Lesebuch).

    *Hat vier Beine, kann nicht gehen.

    Vieles kann hier liegen, stehen. (Tisch).

    *Hat vier Beine, kann nicht gehen.

    Wird rauf sitzen. Er muβ stehen.(Stuhl)

    *In dem Zeichnenheft malt er gut,

    Wie ist er? Er ist oft bunt.(Bleistift).

    *Linien hat es, ist auch kariert,

    Der Wӧrter Reihe hier marschiert. (Heft).


    По теме: методические разработки, презентации и конспекты

    Скороговорки, стишки, логопедические игры

    Скороговорки, стишки, логопедические игры. Были собраны во время логопедической практики в колледже....

    Стишки детям

    Веселые картинки и стишки помогут деткам  быстро выучить алфавит....

    Рифмовки "Безударные гласные"

    Данный материал представляет собой  рифмовки, в которых содержатся слова с орфограммой "Безударные гласные в корне слова". При многократном чтении этих рифмовок  дети запоминают орфогр...

    Рифмовки "Парные и непроизносимые согласные"

    Данный материал представляет собой  рифмовки, в которых содержатся слова с орфограммами "Парные согласные" и "Непроизносимые согласные". При многократном чтении этих рифмовок  дети зап...

    Рифмовки "Словарные слова"

    Данный материал представляет собой  рифмовки, в которых содержатся слова с непроверяемыми написаниями, встречающиеся в начальной школе. При многократном чтении этих рифмовок  дети запо...